HP dehnt die bereits im Januar erweiterte sicherheitsbedingte Rückrufaktion für HP Notebook- und Mobile Workstatoin-Akkus aus. Weitere Akkus diverser Modelle sind betroffen.

Die von dieser Rückrufaktion betroffenen Akkus können überhitzen und stellen eine Brand- und Verbrennungsgefahr für Kunden dar.

Der Hersteller bittet die Kunden eindringlich, alle potenziell betroffenen Produkte erneut zu überprüfen.

Welche Produkte sind betroffen?

Die folgenden Produkte wurden mit potenziell betroffenen Akkus ausgeliefert:

ProBook

  • HP ProBook 640 G2 / G3
  • HP ProBook 645 G2 / G3
  • HP ProBook 650 G2 / G3
  • HP ProBook 655 G2 / G3
  • HP ProBook 430 G4
  • HP ProBook 440 G4
  • HP ProBook 450 G4
  • HP ProBook 455 G4
  • HP ProBook 470 G4

ZBook

  • HP ZBook 17 G3
  • HP ZBook Studio G3
  • HP ZBook 17 G4
  • HP ZBook Studio G4

x360

  • HP x360 310 G2

Pavilion

  • HP x360 310 G2

Die folgenden Produkte sind mit den betroffenen Akkus kompatibel, wurden aber nicht mit diesen ausgeliefert. Es kann sein, dass Kunden einen Akku als Zubehör gekauft oder bei Inanspruchnahme von Serviceleistungen einen Ersatzakku erhalten haben, der vom Rückruf betroffen ist:

ProBook

  • HP ProBook 430 G5
  • HP ProBook 440 G5
  • HP ProBook 450 G5
  • HP ProBook 455 G5
  • HP ProBook 470 G5

ENVY

  • HP ENVY 15

Mobile Thin Client

  • HP mt20
  • HP mt21
  • HP mt31

Seriennummern von Notebooks und mobilen Workstations, die mit potenziell betroffenen Akkus verkauft wurden:

Die Seriennummern der Produkte, die mit von dieser Rückrufaktion betroffenen Akkus ausgeliefert wurden, fallen in den folgenden Zahlenbereich: xxx550xxxx – xxx826xxxx

Was ist zu tun?

Besuchen Sie die HP Website mit der Akku-Rückrufaktion unter: www.hp.com/go/batteryprogram2018 , um Ihren Akku zu prüfen. Für Kunden, deren Akkus von dieser Rückrufprogrammerweiterung betroffen sind, hat HP ein BIOS-Update veröffentlicht, um den Akku in den Akkusicherheitsmodus („Battery Safety Mode“) zu versetzen.

Wenn sich im Validierungsprozess herausstellt, dass Ihr Akku betroffen ist, stellen Sie die Verwendung des Akkus sofort ein und versetzen Sie ihn in den Akkusicherheitsmodus. Viele dieser Akkus sind fest im System verbaut, was bedeutet, dass sie nicht durch den Kunden ausgetauscht werden können. Versuchen Sie nicht, den Akku auszutauschen.

HP bietet für jeden von dieser Rückrufaktion nachweislich betroffenen Akku einen kostenlosen Ersatzakku-Service an.

Besuchen Sie bei Fragen zu diesem Programm die Seite www.hp.com/go/batteryprogram2018 und wählen Sie dort Kontakt.

Wir möchten uns für alle Unannehmlichkeiten entschuldigen, die Ihnen dadurch entstanden sind.

Hier finden Sie die offizielle Benachrichtigung von HP als PDF: