„Die schnelle und zuverlässige Bereitstellung der Archivdaten überzeugte uns bei iCAS und bringt wesentliche Verbesserungen im Arbeitsalltag der Ärzte wie auch in der Röntgenabteilung.“

Andreas Neckermann, IT-Leiter an den Wertachkliniken

Die Wertachkliniken sind im Jahr 2006 aus dem Zusammenschluss der Krankenhäuser Bobingen und Schwabmünchen entstanden. Die zwei bis dahin selbstständigen Häuser wurden unter einem Dach vereinigt, um der Bevölkerung langfristig eine qualitativ hochwertige, aber auch wirtschaftlich überlebensfähige Krankenhausversorgung bieten zu können. Durch die Abstimmung der chirurgischen Fachabteilungen und die Bündelung der Kompetenzen an jeweils einem Standort wurden die medizinischen Möglichkeiten verbessert.

Ein Hauptentscheidungskriterium war für die Wertachkliniken, dass diese sich nicht an eine Speichertechnologie oder einen Speicherhersteller binden wollten. Aus ihrer Erfahrungen ist es ein riesiger Vorteil, die Speicherhardware frei wählen zu können, um zukünftig z.B. auch höhere Performanceanforderungen zu erfüllen, oder den Speicher flexibel erweitern zu können. iCAS überzeugte neben der unbeschränkten Skalierbarkeit auch durch die Möglichkeit als virtualisierte Anwendung eingesetzt zu werden. Die Anforderungen der IT-Leitung an die Flexibilität der Lösung, wurden durch den Lösungsansatz des Software-defined Archiving sogar noch übertroffen. Die Implementierung der Lösung verläuft komplett reibungslos.

Lesen Sie dazu mehr: Referenzstory Wertachklinik

Der Erfolg auf einem Blick:

    • Ausbaubare Lösung ohne Beschränkungen der Skalierung oder Plattformen

    • Zentrale Lösung für verschiedene Applikationen der Klinik

    • Deutlich verbesserte Arbeitsabläufe in der Röntgenabteilung

    • Erhebliche Kostenvorteile durch Software-Intelligenz versus Hardwarebindung

Weitere Success-Stories